Es ist Crime-Time Halbzeit!

Liebe neobooks Autoren,

unser Schreibwettbewerb Krimi-Kurzgeschichten geht in die 2. Runde.

Wir suchen weiterhin Kurzgeschichten mit Thrill und das noch bis zum 28.06.2013.
Mehr als 90 Kurzgeschichten wurden bis jetzt eingestellt, die uns das Blut in den Adern gefrieren ließen. Aber wir können nicht genug kriegen, deswegen sind wir auf viele weitere Geschichten gespannt.

Schreibwettbewerb Krimi-Kurzgeschichten

Dafür müsst ihr einfach Eure Geschichte bis zum 28.06.2013 auf neobooks hochladen.

Danach sichtet die Jury alle Beiträge und wählt die besten Stories aus. Die Jury, bestehend aus Redakteuren von BÜCHER, Wettbewerbspate und Bestsellerautor Sebastian Fitzek und dem neobooks Lektorat, gibt die Gewinner Mitte August bekannt.

Was es dabei zu gewinnen gibt?

  • Verlagsverträge
  • Veröffentlichungen in einer eBook-Anthologie
  • Prinkt-Abdruck in BÜCHER
  • Autorenseminar bei der Textmanufaktur
  • zwei Tage auf der Frankfurter Buchmesse mit Einladung zur Messeparty
  • und vieles mehr…

Wir freuen uns auf weitere Kurzgeschichten !

Liebe Grüße,
Team neobooks

Kurz und gut – ist Story genug!

Zeigt uns den Krimi in Eurem Kopf: kurz, düster und gut! So lautet die Devise im aktuellen Wettbewerb auf neobooks.com.

Gemeinsam mit Friedrich Ani, dem Literatur Quickie Verlag, Streetview Literatur und der AKADEMIE FÜR AUTOREN sucht neobooks.com urbane Höchstgeschwindigkeitsliteratur.
Bis zum 15.02.2012 können Autoren ihre Kurzgeschichten auf neobooks.com den Lesern präsentieren und ein erstes Feedback bekommen. Im Anschluss prüft eine Jury aus den Lektoraten des Literatur Quickie Verlags, von Street View Literatur und neobooks.com, sowie Maria Koettnitz von der AKADEMIE FÜR AUTOREN alle Geschichten.
Die beste Shortstory erscheint als Booklit in der Print-Reihe Literatur Quickies. Doch damit nicht genug: Friedrich Ani, Pate des Wettbewerbs, wird einen Blick auf die Geschichte werfen und Maria Koettnitz bietet dem Gewinner einen Seminarplatz der AKADEMIE FÜR AUTOREN. Die besten Wettbewerbsbeiträge erscheinen zudem in der gemeinsamen E-book-Edition „Literaturquickies@neobooks.com“.
Kurzkrimis, die sich für Streetview Literatur eignen, werden im Rahmen dieses Literaturprojekts veröffentlicht. Darüber hinaus können die Autoren ihre Werke auf Streetview Literatur Lesungen einem breiten Publikum vorstellen.

Weitere Informationen zu Partnern und Teilnahmebedingungen finden Sie auf neobooks.com.

Wir haben ein Osternest gefunden! Darin waren zwölf Weihnachtskrimis!

Liebe Leute,

gute Nachrichten aus dem Lektorat! Die Entscheidung ist gefallen, welche Titel in das Weihnachts-E-Riginal kommen. Die Autoren werden in der nächsten Zeit von Eliane kontaktiert, um alles Weitere zu besprechen.

Die zwölf Gewinner-Titel wandern nun von Elianes Schreibtisch ins Printlektorat und die dortigen Kollegen entscheiden, welche Geschichte in der Print-Anthologie zusammen mit Größen wie Friedrich Ani, Andreas Föhr, Ingrid Noll, Petra Busch, Judith Merchant, Sandra Lüpkes und Tatjana Kruse erscheint.

Allen Autoren, deren Geschichten es jetzt ins E-Riginal geschafft haben: Herzlichen Glückwunsch! Das werden bestimmt frohe Ostern, oder?! ;-)

Freuen dürfen sich:

Marla Driessen mit Weihnachten mit Pinguin

patza mit Rache schmeckt bitter

K IIing mit Tod im Schnee

Uwe Voehl mit Komisch das mit Omma

Ansgar mit Pussys rote Weihnacht

M.C. Erfurth mit Warten

Gonzo mit Nacht der Engel

Malu mit WWW Wilde Wichtelweiber

ConradsRichter mit Detert is doed

Niklaus Schmid mit Auf Weihnachtsengels schießt man nicht

Immon mit Eisige Falle

Kirk Spader mit Bis das Harz gefriert

Ausschreibung: Weihnachtsregiokrimi. Maria, Mord und Mandelplätzchen!

Neobooks sucht einen Weihnachtsregiokrimi fürs Knaur Taschenbuch

Die Weihnachtsbäume wurden gerade erst aus den guten Stuben geräumt, da denken die Kollegen aus dem Print-Lektorat schon wieder an Adventskranz & Co.
Im Herbst wird im Knaur Taschenbuch eine Weihnachts-Regiokrimi-Anthologie unter dem wunderbaren Titel “Maria, Mord und Mandelplätzchen” erscheinen: Vierundzwanzig Weihnachtskrimis zwischen Zugspitze und Sylt von namhaften Krimiautoren wie Friedrich Ani, Andreas Föhr, Ingrid Noll, Petra Busch, Judith Merchant, Sandra Lüpkes, Tatjana Kruse und vielen anderen.

Und was hat das mit neobooks zu tun? Die Gewinnergeschichte des Wettbewerbs wird sich in den Reigen dieser illustren Namen einreihen und als fünfundzwanzigste Geschichte in der Anthologie erscheinen.
Und darüber hinaus werden wir natürlich aus den besten eingereichten Geschichten ein neobooks eRiginal basteln!

Hier die Fakten

Was wird gesucht
Gesucht werden Weihnachtskurzkrimis mit regionalem Bezug (ca. 10 Normseiten; zwischen 12.000 und 20.000 Zeichen).

Die inhaltliche Klammer ist also
– Krimi
– Weihnachten
– ein klar in Deutschland verorteter, real existierender Schauplatz.

Dazwischen sollte von Katzenkrimi bis Gruselthriller genügend Spielraum sein. :)

Wie funktioniert’s
Über das Upload-Tool bei www.neobooks.com die KOMPLETTE GESCHICHTE, inkl. Kurztext eingeben. Ein gesondertes Exposé ist in diesem Falle nicht notwendig. Achtung: Unbedingt als Tag „Weihnachtskrimi“ angeben, da wir die eingestellten Werke sonst nicht zuordnen können.

Die Kurzgeschichten können von der neobooks-Community rezensiert werden, das Ergebnis fließt in die Entscheidungsfindung ein. Es gibt aber keine Rangliste – das Lektorat prüft alle Einsendungen und entscheidet über die Gewinner.


Einsendeschluss und Zeitplan

Letzter Termin für das Einstellen ist der 15. März 2011. Der Gewinner für die Taschenbuchausgabe sowie für das eRiginal bekommen bis spätestens Ende April Bescheid und sollten im Mai zur Verfügung stehen, um die redigierte Fassung freizugeben (wobei sich dieser Termin fürs eRiginal noch etwas nach hinten schieben kann…).

Wir freuen uns auf zahlreiche Einsendungen!