Tipps aus der Erotik-Schreibwerkstatt

Die wichtigsten Tipps (nicht nur) für Erotik-Autoren haben wir hier für euch zusammengefasst:

Vorsicht mit Adjektiven und Metaphern: versuche, Dich nicht zu häufig zu wiederholen und keine zu ausgefallenen Adjektive zu verwenden. Denn Metaphern und Adjektive sind wie das Salz in der Suppe: Mit Bedacht eingesetzt sind sie wundervoll, aber eine kleine Prise zu viel reicht schon, um das Ganze ungenießbar zu machen.

Logik: Stimmt der rote Faden in Deiner Handlung von Anfang bis Ende? Kann es denn überhaupt sein, dass der Erzähler aus seiner Perspektive die Geschehnisse wissen kann? Woher weiß der Protagonist von den Gedanken einer anderen Figur?

Überflüssige Worte weglassen: Füllworte adé! Die in der Umgangssprache häufig verwendeten Modalpartikel, wie z.B. doch, vielleicht, denn, so, etc. sind nicht immer notwendig.

Raum für Fantasie lassen: Gerade in der Erotik ist die Fantasie des Lesers extrem wichtig. Lass ihm den Raum dafür, indem Du Vorgänge nur andeutest und Szenen nicht allzu deutlich ausschmückst.

Relativanschlüsse: In der Regel ist ein kurzer Satz ein guter Satz. Doch zu viele kurze Sätze in einem Absatz langweilen genauso wie endlose Schachtelsätze. Der Lesefluss verlangt hier und da auch mal ein Satzgefüge. Bandwurmsätze sind dann ermüdend, wenn eigentlich nur Hauptsätze aneinander gereiht werden, die besser durch Punkte getrennt werden könnten. Nach einem Komma erwartet ein Leser einen Relativsatz, ein Beifügung oder irgendetwas anderes, das dem Hauptsatz untergeordnet ist, ihn näher erläutert oder erweitert – aber keinen neuen Hauptsatz. Also trau Dich vor allem bei Personenbeschreibungen auch mal an den Relativsatz ran!

Stilebene durchhalten: Am Anfang des Schreibens solltest Du Dir überlegen, in welchem Stil Du das Buch halten möchtest und diesen dann bis zum Ende durchziehen. Zum Beispiel beim Erotikroman: benutzt Du harte und direkte Bezeichnungen für den Liebesakt und dergleichen oder umschreibst Du bestimmte Dinge mit Verniedlichungen? Dann bitte bei einem Stil bleiben und nicht durchwechseln!

Phrasen meiden: Abgedroschene Phrasen gehören nicht in einen Roman. Natürlich verwenden wir diese im alltäglichen Sprachgebrauch, jedoch sollten Phrasen im Buch eher als feine Würzung verwendet und nicht in Massen gestreut werden.

 

Wir danken noch einmal Maria Köttnitz von der Akademie für Autren für ihren Einsatz und allen anwesenden Autoren, für die tolle Mitarbeit am gelungen Erotik- Schreibseminar!

Erotik-Schreibwerkstatt: Das Fazit der Teilnehmer

Erinnerst Du Dich an den großen Erotik-Schreibwettbewerb auf neobooks? Die Gewinner durften an einem Schreibseminar im Droemer Knaur-Verlagshaus teilnehmen und mit der renommierten Lektorin und Schreibcoach Maria Köttnitz von der Akademie für Autoren an ihren eingereichten Texten arbeiten.

Einen ganzen Tag lang beschäftigten sich die Droemer Knaur-Lektorin Eliane Wurzer und die Dozentin mit den erotischen Texten der Gewinner-Autoren. Das Ziel war: Jeder Teilnehmer sollte am Ende des Tages feststellen, wo seine ganz besonderen Stärken liegen und was er schon sehr gut macht. Aber auch die noch ausbaufähigen Stellen sollten gefunden werden: dort, wo es noch Schwächen gibt, wo die Autoren noch einmal ran müssen, um Ihre Geschichten noch kurzweiliger, noch spannender, noch knisternder, noch pikanter zu machen, wurde gefeilt und konstruktiv Kritik geübt.

Mit den vielen Werkzeugen und Tricks der Profis konnten viele Autoren ihre Erotikwerke verfeinern und verbessern. Dass es sich lohnt, zu überarbeiten, zu feilen, die Figuren noch glaubhafter, noch lebendiger zu machen, die Dramaturgie noch spannender, die Wendepunkte und Höhepunkte noch besser, den Schluss noch überraschender, das ging aus dem Feedback der Teilnehmer am Workshop hervor.

Erotik-Wettbewerb-Teilnehmer

Die Teilnehmer des Schreibseminars

Foto 3

Ein leerer Magen lernt nicht gern

Generell hat allen teilnehmenden Autoren das Schreibseminar sehr gut gefallen, wie wir durch die auf das Seminar folgenden Umfrage festgestellt konnten. Die Atmosphäre, die Autorenrunde und die Dozentin erschufen an diesem Tag ein rundes Bild, womit sich alle wohlfühlten und somit konnte sich jeder seine individuellen Verbesserungsvorschläge mit nach Hause nehmen.

Stimmen zum Seminar:

Maria Köttnitz hatte noch viel mehr tolle Tipps für unsere Autoren auf Lager. Eine Autorenstimme zu ihr: „Eine tolle Frau, realistisch, ehrlich und offen. Sie hat viel Erfahrung. Sehr kompetente und interessante Wissensvermittlung in einer angenehmen Runde.“

Im Seminar wurde auf jedes einzelne Manuskript extra eingegangen und sowohl die Dozentin als auch die Autorenkollegen durften ihre Anmerkungen dazu vorbringen. Viele Autoren konnten ihre Kritikpunkte auch schon im eigenen Werk anwenden. „Es war toll, einen ganzen Tag mit Gleichgesinnten und einer kompetenten Leiterin über unsere Texte zu sprechen. Ich denke, ich bin meinem nächsten Roman (bzw.: übernächsten) einen großen Schritt näher gekommen.“

Attachment 3

Es wird fleißig gearbeitet

Exposeediskussion

Die Köpfe rauchen

M.P. Anderfeldt (www.anderfeldt.de) meint: „Am Schreibseminar hat mir besonders die Atmosphäre gefallen. Alle waren gleich per Du und wir haben es alle geschafft, uns gegenseitig fair zu kritisieren. Vielen Dank für die Organisation und ein dickes Dankeschön an die Dozentin, die uns mit Charme und Humor gezeigt hat, wo die Fallen beim Schreiben liegen.”

„Am Seminar hat mir besonders gefallen: Die lockere Atmosphäre und das Miteinander der Teilnehmer. Wir waren eine klasse Truppe, die bewies, dass Autoren unterschiedlichster Couleur zusammenarbeiten und Spaß haben können.“, meinte Autorin Mona Silver (www.monasilverautor.com).

 

Morgen zeigen wir Euch die wichtigsten Tipps, die unsere Autoren während des Seminars bekommen haben.

Unsere Lektorin Eliane stellt sich vor!

Liebe Eliane, was machst du als Lektorin bei neobooks bzw. Droemer Knaur?
Ich bin eine neobookerin der ersten Stunde – bereits seit 2010 entwickle ich den Akquise- und Scouting-Bereich von neobooks mit und habe als Lektorin seitdem ca. 100 Autorinnen und Autoren auf neobooks fürs Knaur Taschenbuch, Knaur eRiginal und feelings entdeckt!

Was bedeutet neobooks für dich?
Als wir mit neobooks gestartet sind, war die Skepsis in der Verlags-Branche groß: Kann es funktionieren, über eine Community Autorentalente zu entdecken? Heute, vier Jahre später, zweifelt da niemand mehr dran. Ich freue mich darüber, für das „Original“ tätig zu sein und hier jeden Tag neue, spannende Titel entdecken zu dürfen!

Was ist dein derzeitiger Liebling für den Reader?
Natürlich immer die aktuellen Knaur eRiginals und feelings-Neuerscheinungen! Beispielsweise Susanna Ernst „Immer wenn es Sterne regnet“ – ein MUSS für alle Fans gefühlvoller Liebesromane mit dem gewissen Etwas!

Klassiker oder neuester Bestseller? Welcher Lesetyp bist du?
Besteller-Entdecker!

Lesen – wann und wo?
Immer und überall – und mittlerweile ausschließlich digital.

Was machst du außer lesen in deiner Freizeit?
Meinen Kindern vorlesen :)
Wenn ich sie nicht gerade in der Gegend rumkutschiere…

Was ist dein Lieblingsort in München?
Ich bin seit 10 Jahren glückliche Wahl-Schwabingerin – der dortige Elisabethmarkt kann dem Viktualienmarkt nicht nur in Sachen Delikatessen Konkurrenz machen, sondern auch mit seinem kleinen, urgemütlichen Biergarten.

Hier findet ihr Eliane auf neobooks.

Foto_EW_hoch

 


Die Shortlist von Oktober!

Die Shortlist von Oktober ist da!

Unsere Lektorin von Droemer Knaur hat folgende Titel ausgewählt:

Die Beute

Die Beute

Das Geheimnis des Normannen

Das Geheimnis des Normannen

Outparas

Outparas

 

 

 

 

 

 

 

Das Rowohlt-Lektorat hat diese Titel ausgewählt:

Doktor Pest

Doktor Pest

Feuerdämon

Feuerdämon

Die bestellte Braut

Die bestellte Braut

 

 

 

 

 

 

 

Und was geschah mit den Werken, die im September gescoutet wurden?

Droemer Knaur:
Prinzenroulette – Droemer Knaur wird ein Angebot machen.
Follower – Auch hier wird ein Angebot von Droemer Knaur folgen.
Moppel-Leben – Das Werk soll nach entsprechender Überarbeitung erneut eingereicht werden.

Hier ein Nachtrag: der Titel Ohne Hintern wär ich sexy erscheint im März 2015 bei feelings!

Rowohlt:
Temporales Dilemma - Der Roman kam sehr gut an bei Rowohlt, benötigt aber noch eine gewisse Überarbeitung.
Monstertörtchen - auch hier sieht man ein großes Potential und empfiehlt noch etwas Überarbeitung.
Villa to be – Rowohlt würde gerne den kompletten Roman lesen, um sich ein umfassenderes Bild zu machen. Dieser befindet sich noch in Bearbeitung.

Und noch ein Nachtrag für den Titel Grazie, Genova: Rowohlt hat der Autorin ein Vertragsangebot unterbreitet!

Wir freuen uns über den Erfolg des Scoutings und wünschen den Autoren der neuen Shortlist viel Erfolg!

 

Teilnehmer des Erotik-Schreibseminares stehen fest

Liebe neobookler,
neben zahlreichen Sachpreisen als Gewinn bei unserer Erotik-Challenge winkte auch noch ein ganz besonderer Preis: die Chance, eine Teilnahme an einem Erotik-Schreibseminar zu gewinnen. Zehn Autoren haben es geschafft, die Jury zu überzeugen und einen der begehrten Seminarplätze zu ergattern. Für sie geht es bald auf nach München, um gemeinsam mit Maria Köttnitz von der Akademie für Autoren und einer Droemer Knaur-Lektorin an ihrem Schreibstil zu arbeiten. Was die zehn Autoren dabei lernen werden? Lest selbst:

Weiterlesen

Die Gewinner der Erotik-Challenge

Liebe neobookler,

euch allen noch einmal vielen Dank für die rege Teilnahme und die Veröffentlichung der zahlreichen Beiträge zu unserer Erotik-Challenge. Da lag tatsächlich ein Knistern in der Luft! Wer sich die Beiträge gerne anschauen möchte, wird hier fündig.

Thumbnail

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Neue Blogserie: neobooks macht Marketing für Autoren

Liebe Neobookler,

das Schöne am Dasein als Indie Autor ist ja, dass man komplett sein eigener Herr ist. Inhalt des Werkes, Cover, Vertriebswege – über alles kann man selbst entscheiden. Aber wie das im Leben immer so ist: neue Freiheiten bedeuten auch neue Pflichten. Denn gleichzeitig ist man als Selfpublishing Autor selbst für sämtliche Marketingaktivitäten zuständig. Viele Autoren verstehen das als Chance und sind unglaublich aktiv und kreativ. Sie betreiben Social Media Marketing über Facebook, Twitter und Co., haben einen eigenen Blog, pflegen Kontakte zu Lokalzeitungen und anderen Bloggern, Autoren und Lesern. Kurzum: Sie rühren die Werbetrommel für ihre Werke auf allen erdenklichen Kanälen, nicht zuletzt innerhalb der neobooks Community.
Wir von neobooks unterstützen Euch hierbei natürlich – denn Euer Erfolg ist auch unser Erfolg! Weiterlesen

Die große Erotik-Challenge!

Erotikchallenge HintergrundWie schreibt man eine erotische Szene? Wie bringt man die Leser ins Schwitzen? Wie teilt man prickelnde Leidenschaft und verdreht den Lesern den Kopf? Wie schafft man spannende und mitreißende Handlungsstränge, und sorgt gleichzeitig für das gewisse Extra – vielleicht mit Hilfe der schönsten Nebensache der Welt?

Die Zielgruppe für erotische Romane ist umfangreich und breit gefächert. Jung, alt, weiblich, männlich – viele haben Interesse an Erotik und erotischen Texten. In erotischer Literatur kann man sich wiederfinden und verlieren, man kann träumen und die Protagonisten in seinem Kopf zum Leben erwecken…

Schreibst auch du gerne erotische Literatur? Oder würdest du gerne damit anfangen und es einfach mal versuchen?
Dann nutze die Chance und schreibe jetzt einen erotischen Quickie! Lade ihn bei neobooks hoch und nimm an der Erotik-Challenge teil! Weiterlesen