Anzeige
Die App für eBook-Schnäppchenjäger
Seite von
Gehe zu Seite
Tiere des Feuers , Kapitel Null - Nicole Schmidt

Haben Außerirdische die Erde besucht und den Menschen geschaffen, der sie danach als Götter verehrte? In „Tiere des Feuers“ ist genau dies der Fall. Eine alternative Geschichte der Menschheit.

Haben Außerirdische die Erde besucht und den Menschen geschaffen, der sie danach als Götter verehrte? In „Tiere des Feuers“ ist genau dies der Fall. Enki und Izimu verschlägt es auf die prähistorische Erde, lange bevor es dort Menschen gab. Doch bevor sie daran gehen können, die Menschheit zu erschaffen, müssen die beiden „Sternengötter“ zuerst zwischen Ursäugern und Vogelechsen zu Überleben lernen und dann Ordnung in ihre eigenen Familienangelegenheiten bringen, die untrennbar mit der Kolonialpolitik ihres Volkes verbunden sind. Diese Leseprobe ist vor der eigentlichen Romanhandlung angesiedelt und nicht im Buch enthalten. Die Sternengötter erleiden mit ihrem Raumschiff eine Bruchlandung auf der Erde und müssen das Beste daraus machen. Während einige bereits jene Züge erahnen lassen, die ihnen später zugeschrieben werden, haben viele von ihnen mit ihren mythologischen Entsprechungen vorerst nur die Namen gemeinsam.

0 Sterne
0 Empfehlungen

Bookmarken bei Neobooks

    Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Buch

    Rezension schreiben
    • 2.00 Sterne

      Tiere des Feuers, Kapitel Null

      Von Heidi Büttner am 26.12.2011

      Handlung: Aus unerklärlichen Gründen stürzt das Raumschiff "Schuschar" der Anunnaki auf einen Planeten, den die Anunnaki Kolonie Ki nennen, und säuft in einem Sumpf ab. Die Anunnaki überleben den Absturz einigermaßen und müssen mit bloßen Händen ihr Überleben auf dem fremden Planeten organisieren.
      Figuren: Bis zur Seite 35 habe ich 38 namentlich benannte Personen gezählt, aber es können auch drei mehr oder weniger gewesen sein. Das führte dazu, dass kaum eine der aufgezählten Personen wirklich im Text präsent wurde, man kann sich an keiner der Personen richtig festhalten, mit ihr Kontakt aufnehmen und ihre Angst nachfühlen. Erst ab Seite 30 etwa schälen sich einzelne Charaktere ein wenig heraus, aber das ist nach meinem Dafürhalten ein bisschen spät für so einen anspruchsvollen Text.
      Sprache/Duktus: Die Sprache ist akzeptabel, endlich mal ein Text, bei dem auch die äußere Form gut durchgearbeitet ist. Die Dialoge stimmen, die Sprache ist bildhaft und anschaulich.
      Struktur: Das Vorstellen der unendlich vielen Figuren macht den Text unübersichtlich, und die Menge an Einzelkonflikten, (Raumschiffabsturz, mitgebrachte Familien- und Sozialkonflikte, die Führungsschwäche einiger Offiziere) überfrachtet den Text und hinterlässt eher Verwirrung als Unterhaltung bei mir als Leserin.
      Zusammenfassend: Ich habe den Eindruck, dass die Autorin ganz viel schreiben möchte, aber sich nicht richtig auf ein zentrales Thema konzentrieren will. Die Personen und ihre Handlungsabsichten sind nur angerissen, nicht ausreichend vorbereitet, um im Text mit Leben und Farbe aufzutauchen. Weniger wäre sicher mehr, um den Text zum Laufen zu bekommen.
      • Kommentar von Schmidt1 am 03.06.2013

        Hallo Heidi! "Tiere des Feuers" ist ein Mosaik aus wirklich extrem vielen Perspektiven, damit sich der Leser im Kopf und nicht mit dem Gefühl eine Meinung zur Handlung bildet. (Ich hätte auch eine Leseprobe schreiben können, die sich auf drei Protas konzentriert, doch die hätte einen falschen Eindruck davon vermittelt, was den Käufer im Buch erwartet.) Hab auch schon gemerkt, dass das nicht gut ankommt und versuche in meinen neueren Texten ein wenig davon wegzukommen. Klappt noch nicht immer...

    Alle Rezensionen
    Nicole Schmidt

    Tiere des Feuers

    Tiere des Feuers
    0 Sterne
    Dieses Werk hat bereits am Wettbewerb teilgenommen.
    0 Empfehlungen
    Seiten 52
    ID 10434
    Veröffentlicht am: 23.12.2011

    Geklickt 1595

    Mein Werk könnte auch gefallen, wem Folgendes gefallen hat

    Herr der Fliegen (Gegenbild), Elfquest: Blood of ten chiefs, Der zwölfte Planet, Lost, Der Wüstenplanet

    0,00 €

    Autor

    Schmidt1

    Nicole Schmidt

    Mitglied seit 03.09.2010
    3 Veröffentlichungen