Anzeige
eReader-Hüllen
Seite von
Gehe zu Seite
Die Wahrheit über mein Leben - martin2012

Der Autor war Söldner im Bürgerkrieg in Libanon.Er veröffentlicht bisher Unbekannten Informationen des Anschlags auf das Hauptquartier der US-Marine, 23. Oktober – 1983.Rache, Vergeltung, Beziehung und Drama – Alles kommt vor.

Der Autor hat alles selber erlebt und durchgemacht was er erzählt, und es prägt ihn bis heute. Er hat am eigenen Leib erlebt wie die radikale islamische Gehirnwäsche funktioniert, die entsprechenden Taten sind grausam. Heute lebt der Autor als Christ.

2.6 Sterne
1 Empfehlung

Bookmarken bei Neobooks

    Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Buch

    Rezension schreiben
    • Test

      von neobooks am 20.02.2013

      Liebe neobooks-Nutzer, wegen dem Verstoß gegen die AGB von neobooks.com wurde dieser Beitrag vom neobooks-Team gesperrt. Sie haben eine Frage dazu? Bitte wenden Sie sich an team@neobooks.com

    • 4.00 Sterne

      Allgemeines

      Von koch gerald am 30.09.2012

      Allgemeines/Grundthese:

      Ich melde mich als alter Freund des Verfassers vom Buch ,, Die Wahrheit über mein Leben ´´ !

      Erst einmal soll ich im Namen von Martin all denen Danken,  welche sich die Zeit genommen haben, seine Zeilen zu lesen !

      Wie er schon im Vorwort erwähnt hat, wurde Martin zu 17 Jahren Haft in der Schweiz verurteilt. Die Haftstrafe endet 2019 !

      Seine Zeilen erreichen mich und die Öffentlichkeit nur durch ,, schwierige Umwege ´´.

      Durch regelmäßige Telefonate, ist es mir möglich ihm Eure Reaktionen weiterzugeben !

      Er ist sich seiner fehlerhaften Rechtschreibung bewusst ( an dieser Stelle vielen dank für den Tipp ,, Dudenkorrektor´´).

      In der Strafvollzugsanstalt ist die Internetnutzung jedoch verboten, ebenso steht ihm kein erfahrener Autor/Biograf zur Seite.

      Die deutschen Mithäftlinge sozusagen seine Korrekturleser.

      Martin bittet um Verständnis und hofft weiterhin auf offene Ohren bzw. Augen seiner erlebten Wahrheit im Libanon und den Irsinn eines brutalen Krieges der von Giergetriebenen Politikern geführt wurde.

      Zusammenfassend: Meines wissens lohnt es sich, dieses Buch zu lesen.
      • Kommentar von martin2012 am 17.10.2012

        Ich bin eine Freundin, und wollte mitteilen die das Buch aus der Schweiz kaufen möchten das man es erst ab nächste Woche auf Buch.ch und Weltbild.ch kaufen koennen

    • 2.40 Sterne

      Packend

      Von massimo_vendetta am 29.09.2012

      Allgemeines/Grundthese: Einfach geschriebene Auto-Biografie eines ehemaligen PLO Kämpfers. Man merkt dem Autor seine Gewohntheit an den Krieg an. Er schmückt die Taten und ereignisse nicht besonders aus, schildert sie aber mit einer furchtbar sachlich trockenen Art. 
      Aufbereitung des Themas: Das Layout ist mit zu vielen leeren Seiten etwas künstlich aufgebläht. Das Coverbild ist schockierend, wie auch die Erzählungen. Leider fehlt das Konzept für das Buch. Dies sollte in einer neuen Auflage noch einmal überarbeitet werden.
      Struktur: Chronologisch aufgebaut mit kleinen (mich störenden) Vorblenden. Das Buch hat sehr viel Potential und könnte hoch hinaus kommen, nur fehlt ein Konzept wie man den Leser an die Hand nimmt und ihm wie einem Blinden die Orte, die Menschen, die Geschehnisse schildert.
      Sprache/Duktus: Sprachlich ist es zu einfach geschrieben. viele Wörter werden wiederholt und permanent die gleichen Verben benutzt. Wenn der Autor sein Schreibstil verbessern oder interviewt würde von einem routinierten Autor der eine Biografie über sein Leben schreibt, hätte die Story das Potentail zum Bestseller.
      Zusammenfassend: "Die Wahrheit über mein Leben" ist ein Werk welches vor Potential strotzt. Viele Ereignisse sollten Geschichtlich abgeglichen werden - z.B. mit Randnotitzen über Geschichtliche Ereignisse zu dieser Zeit. Wenn der Schreibstil und die Aufmachung verbessert wird, werde ich mir das Buch definitiv kaufen und es weiterempfehlen. Mein Respekt an den Autor, der solche Erinnerungen erneut durchlebt hat beim schreiben seines Werkes. 
      • Kommentar von martin2012 am 04.10.2012

        danke für deine rezension , ich wollte fragen wie kann ich die leeren seiten wegmachen, das klappt irgendwie nicht, und außerdem wenn ich auf manuskript bearbeiten gehe dann sehe ich keine leeren seiten

    • 3.00 Sterne

      Dieses Buch wurde vom Leser empfohlen

      Mutig

      Von Banja am 23.09.2012

      Allgemeines/Grundthese: Ich halte den Autor für unheimlich mutig, sich mit seiner Geschichte öffentlich auseinander zusetzen. Er beschreibt seine Kindheit, berichtet über den Krieg und geht dabei chronologisch vor. Insgesamt ein heikles Thema, wobei es in jedem Fall interessant ist.
      Aufbereitung des Themas: Der Autor gibt keine Quellen an, denn er schildert ausschließlich aus seiner Sicht.  Der Text ist trotzdem nachvollziehbar. Ich hätte gerne ein paar belegbare Daten zu lesen bekommen, genauere Angaben der Zeit und wie sich wann der Krieg ausbreitete. Manches wurde zu lasch abgehandelt.
      Struktur:

      Das Werk schreitet chronologisch voran, ist in Kapitel gegelidert, sie allesamt eine passende Überschrift tragen. Ein Inhaltsverzeichnis liegt auch vor.

      Manche Szenen sind, wie schon gesagt, zu schnell abgehandelt. Es fehlen immer ein bisschen die Fakten, an denen sich der Leser oreintieren kann. Ich hab einfach nebenbei ein bisschen gegoogelt, aber das ist ja nicht Sinn der Sache.

      Sprache/Duktus: Sprachlich muss das Werk überarbeitet werden. Wenn es an dieser Stelle etwas besser umgesetzt worden wäre, hätte ich es mir vermutlich gekauft, einfach, weill das Thema hoch interessant ist (wenn man sich ein bisschen politisch interessiert). Es gibt sowohl einige Rechtschreibfehler, als auch Satzbaufehler. Ich habe vor einiger Zeit den Tipp bekommen, einen online Dudenkorrektor zu verwenden. Einfach mal googeln, das Ding ist wirklich Gold wert.
      Zusammenfassend:

      Zusammenfassend erkenne ich die Arbeit und den Mut sehr wohl an. Nach einer Überarbeitung würde ich, wie gesagt, das Werk kaufen. Es ist handwerklich nicht ganz geschickt umgesetzt, aber ich denke, dass die Botschaft, die der Autor der Welt hinterlassen will, sehr wohl ankommt.

      Alles Gute!

      • Kommentar von martin2012 am 10.11.2012

        Aktuell In der schweiz Die Wahrheit über mein Leben. Bestellen und Downloade unter.www.buch.ch

      • Kommentar von martin2012 am 06.10.2012

        Sehr gutes Buch, Respekt an den Autor, was für eine Lebenserfahrung muss dieser Mensch durch gemacht haben? Ich Wünsche mir das all die Muslemische Junge Leute auch dieses Buch mal Lesen würden.

    Alle Rezensionen
    martin2012

    Die Wahrheit über mein Leben

    Die Wahrheit über mein Leben
    2.6 Sterne
    Dieses Werk hat bereits am Wettbewerb teilgenommen.
    1 Empfehlung
    Seiten 310
    ISBN-13 978-3-8476-2221-5
    Veröffentlicht am: 19.09.2012
    Aktualisiert am 02.07.2014

    Geklickt 2176

    Mein Werk könnte auch gefallen, wem Folgendes gefallen hat

    mein Werk hat der Lektorin Frau Bischoff und den Autor Jürgen Roth

    Autor

    martin2012

    martin2012

    Mitglied seit 24.07.2012
    1 Veröffentlichungen