Anzeige
eReader-Hüllen
Seite von
Gehe zu Seite
Memo von Meena - Nancy Salchow

Ein männlicher Ghostwriter für eine Frauenkolumne. Geht nicht? Vielleicht doch.

Oliver scheint am Ziel seiner Träume: Als Kolumnist eines großen People-Magazins hat er endlich den Job, den er sich immer gewünscht hat. Doch seine Begeisterung bekommt einen ersten Dämpfer, als er erfährt, dass er keine eigene Kolumne bekommt, sondern als Ghostwriter für die hochschwangere Kolumnistin Meena einspringen soll. Alles, was man ihm in die Hand drückt, ist ein Diktiergerät mit den Audionotizen seiner Vorgängerin und den Tipp: Schreib einfach genau wie sie! Doch wie konstruiert man aus stundenlangen, konfus zusammengewürfelten Aufnahmen eine lesenswerte Kolumne? Und wie fasst man die vielen Worte einer Frau zusammen, die scheinbar alle Talente beherrscht außer der Fähigkeit, auf den Punkt zu kommen? Die Aufgabe, sich in die Gefühlswelt einer Frau zu versetzen, wird zur Mission – und schon bald ist die fremde Stimme auf dem Diktiergerät weit mehr als nur ein Job.

Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Buch

Rezension schreiben
  • 5.00 Sterne

    Feine Komposition

    Von rc_scherzy am 02.06.2013

    Zusammenfassend:

    Ich weiß natürlich nicht, ob hier schon professionelle Lektoren am Werk waren. Aber selbst wenn, dann würde ich davon ausgehen, dass solche Lektoren sich nicht die Mühe machen, den ganzen Text neu zu schreiben. Und es findet sich in dem Text der Leseprobe nicht ein einziges Komma, das falsch gesetzt ist, und auch kein überflüssiges Wort. Alles fließt wie von selbst.

    Die Situation, aus der die Handlung entsteht, ist ungewöhnlich und klug gewählt, originell. Es macht Spaß, weiter zu lesen. Sehr fein komponiert. Kompliment.

  • 4.50 Sterne

    Tolle Story mit leider zu schnellem Ende

    Von Hundertwasser am 11.02.2013

    Handlung:

    Ein männlicher Ghostwriter springt für die schwangere und erfolgreiche Kolomnistin ein und soll für diese in ihrem Stil weiterschreiben.

    Eine schwere Aufgabe, besonders weil es anfangs nur ein Diktiergerät mit konfusen Inhalt gibt. Klarerweise nähern sich beide an.

    Sprache/Duktus: Aalglatt, einfach zu lesen. Man muss durch keinen einzigen Satz zweimal durch. *****
    Struktur: Sauber strukturiert, gute Rechtschreibung und Grammatik. *****
    Zusammenfassend:

    Ein männlicher Ghostwriter für eine Frau. relativ aktuelles Thema, zumindest wenn es um das Thema Plagiate geht.

    Das Cover hat nicht mein Interesse geweckt, allerdings das Story.

    Eine nette Geschichte, ideal zum Zeitvertreib in der Bahn. Schnell und unkompliziert gelesen gibt es einem eine schöne Zeit. Der Preis ist angemessen.

    Für meinen Geschmack kommt das Ende zu plötzlich. Das überrascht und verärgert. Als Kunde möchte ich nicht verärgert werden.

    Denn dadurch liebe Frau Salchow erreichen Sie nur eines: Die beigefügten Leseproben habe nicht mehr gelesen.

    Deshalb gibt es in der  Zusammenfassung leider nur 3 Sterne von mir.

Alle Rezensionen
Nancy Salchow

Memo von Meena

Memo von Meena
4.1 Sterne
N/A
Seiten 88
ISBN-13 978-3-8476-2487-5
Veröffentlicht am: 11.12.2012
Aktualisiert am 18.05.2013

Geklickt 1619

Autor

Nancy Salchow

Nancy Salchow

Mitglied seit 09.03.2012
16 Veröffentlichungen