Birgit Ebbert: Die 50 besten Morde oder Frauen rächen anders

Die 37-jährige Kerstin Junker wird von einem neuen Vorgesetzten ohne Angabe von Gründen entlassen und sofort freigestellt. Sie muss das Unternehmen unverzüglich verlassen und jeden Kontakt abbrechen. Um das Unfassbare zu begreifen, schreibt sie ihre Erlebnisse in eine Internet-Newsgroup des Providers Schwapp.de und lernt darüber Karsten Denker kennen, einen Callcenter-Mitarbeiter der Firma Schwapp.de mit sexy klingender Stimme. Dabei hat sie eigentlich keine Zeit, sich zu verlieben, weil sie Rache an ihrem Ex-Chef, dem Eisberg, nehmen will. Ihre ganze Kreativität steckt Kerstin in Rachepläne, sie denkt über Mordwaffen nach, sammelt Ideen und Informationen über Mordarten und schreibt darüber in der Newsgroup. Karsten Denker, der sich immer mehr in Kerstins Leben schleicht, empfiehlt ihr, ihre Erlebnisse und Gedanken in einem Blog und als Videos auf Youtube zu veröffentlichen. Kerstin ist zunächst zögerlich, doch dann richtet sie einen Blog mit dem Titel „Racheengel“ ein, der ihr hilft, die Zeit bis zu einem neuen Job zu vertreiben. Da erkundigt sich plötzlich eine Frau per E-Mail, ob Kerstin auch im Auftrag Rache-Geschichten schreibt.

Über Birgit Ebbert

Birgit Ebbert schreibt seit Jahren Artikel, Ratgeber, Location-Krimis und Romane für Kinder und Jugendliche. 2013 ist ihr erster Roman "Brandbücher" erschienen. Die Ideen für ihre Geschichten trägt ihr das Leben zu, mal sind es Artikel, die neugierig machen, oder Fragen, deren Antwort zu einem Roman führen. Manches hat sie auch selbst erlebt wie das eine oder andere in dem Roman "Die 50 besten Morde - Frauen rächen anders".