Christine Bendik: In Teufels Hand

Der Tod ist ihr Geschäft. Doch bei der Leiche, die Bestatterin Natalja in ihrem Hinterhof findet, handelt es sich um Mord. Die Hinweise auf eine Verbindung zwischen dem Ermordeten und ihrer als vermisst geltenden Schwester verdichten sich. In Natalja keimt die Hoffnung, dass Dana lebt und sie nimmt die Suche wieder auf. Ihre Nachforschungen führen sie zu einer Satans-Sekte, die in der Stadt ihr Unwesen treibt. Als sie sich der Gruppe nähert, gerät ihr Leben in höchste Gefahr. In Teufels Hand – ein Thriller mit Tiefgang „Ich weigerte mich, um Dana zu trauern, und hatte das Gefühl, sie schritte wie mein Schatten neben mir durch mein Leben.“  

Über Christine Bendik

Die Autorin lebt mit ihrer Familie in einer kleinen Stadt nahe Aschaffenburg, wo sie sich spannende Geschichten ausdenkt und als Lektorin für andere Autoren tätig ist.