irgendlink: Schon wieder ein Jakobsweg

Schon wieder ein Jakobsweg ist Jürgen Rincks erstes Buch, bei dem sich der Konzeptkünstler während des Schreibens über die Schultern schauen ließ. Während seiner künstlerisch motivierten Pilgerschaft im Heiligen Jahr 2010 verfolgten Hunderte Leserinnen und Leser seine Blogberichte, die er meist nachts auf dem winzigen Touchscreen eines Smartphones aus den Herbergen am Camino Frances postete. Schon wieder ein Jakobsweg nutzt den Alltag am Pilgerweg als Rankgerüst für eine sowohl philosophisch, als auch humorig angereicherte Erzählwelt und zeigt obendrein einen informativen Schnappschuss des Jakobswegwanderns im Winter. Der original Blogbericht enthält zahlreiche Bilder. Das eBook wurde überarbeitet, lektoriert und mit nicht veröffentlichen Beiträgen ergänzt.

Über irgendlink

Jürgen Rinck alias Irgendlink, geboren 1966 in Zweibrücken, studierte Bauingenieurwesen und Wirtschaftslehre bevor er sich ab 1995 der Entwicklung von konzeptuellen Kunstprojekten widmete. Autodidakt. Schwerpunkte sind Fotografie in Kombination mit Literatur und Software, was zu einer Genre-Mischung führt, für die es keine Vorlage gibt: Appspressionismus. Irgendlink lebt auf einem einsamen Gehöft in Rheinland-Pfalz. Kontakt: irgendlink[at]t-online.de Webseite: http://irgendlink.de