Florian Tietgen: Sprachlosigkeiten

Der eine bleibt auf einer Auffahrt stehen, weil er einen geliebten Menschen wiederzuerkennen glaubt, ein anderer fährt jeden Tag zum Hafen, um ein Foto von einem Fischer zu machen, ein Dritter hält ein Schild in die Luft wie bei einer Demonstration: "Ich liebe dich.“
Das haben sie alle gemeinsam, die Menschen in diesem Buch. Sie lieben. Tief und sehnsuchtsvoll.
Doch gibt es für die Liebe ein Ziel?

*********************

ÜBER QINDIE
Qindie steht für qualitativ hochwertige Indie-Publikationen. Achten
Sie also künftig auf das Qindie-Siegel!
Für weitere Informationen, News und Veranstaltungen besuchen Sie
unsere Website: http://www.qindie.de/

Über Florian Tietgen

Florian Tietgen, Jahrgang 1959, hat seit 2003 mehrere Kurzgeschichten und Romane veröffentlicht.
Seine Bücher "Helden" und "Haus der Jugend" schafften es in die Top Ten bei neobooks und die Helden darüber auch in den Verlag.
Erschienen sind bisher:
Helden
Haus der Jugend
Auf einen Schlag
Kopfsprünge und der Rücken von Mark Spitz
... wenn es Zeit ist ...

sowie in der Edition "Florian Tietgen
Das war doch niemand
Oft denke ich an Svea
Stille Weihnacht
Schwanzgeld.