Isabel Seifenstein: Der Schrei nach Leben....

Ein Hauch Stolz gebündelt in einer Portion Ekstase plus Widerstand - das ist Flora Blum. Eine tapfere Frau auf dem Weg zu ihrem freien, unabhängigen Wesen. Leidenschaftlich erfüllt sie die Rolle der Mutter, der Ehefrau, der heißblütigen Geliebten - der Karrierefrau und der Hundeliebhaberin. Sie lebt stets am Puls der Zeit, eingebettet in ihrer Liebe zur Natur und zu ihren Hunden. Die Hundeflüsterin züchtet erfolgreich Schlittenhunde und gewinnt mit ihrem Team die Europameisterschaft im Schlittenhundesport in der C Klasse. Ihre unglaubliche Power und Lust am Leben gibt ihr eine schillernde Sexualität und Erlebnisfreude. Ihre innere Zufriedenheit lässt sie das Leben lustvoll erfahren und beschenkt sie mit einer kraftvollen Eigenliebe. Sie ist - die Wolfsseele, die selbst die Schatten der Liebe überlebt: Du sagst, du liebst die Blumen – dennoch pflückst du sie. Du sagst, du liebst die Tiere – dennoch isst du sie. Ich habe Angst vor dem Tag, an dem du sagst: Ich liebe DICH! Denn Liebe ist nicht nur ein Wort, sondern ein Zustand der den Lebensgefährten zur Lebensgefahr werden lassen kann – wenn sie zerbricht. Flora Blum hat - überlebt!.

Über Isabel Seifenstein

Es ist faszinierend, einen Gedanken in Worte zu fixieren und mit diesem Baustein Greifbares, zu erschaffen. Es geht in meinen Geschichten um die Fähigkeit des positiven Denkens. Um die Möglichkeit, sich selber zu lieben. Wir haben die Entscheidung uns liebevoll zu akzeptieren und authentisch zu leben. Oder wir können versuchen, es dem anderen Recht zu machen, um geliebt zu werden. In unserer Inkarnation geht es jedoch darum, sich lieben zu lernen und auf den eigenen Weg zu bleiben.