Isabel Seifenstein: NaschWerk

„Wer will schon jeden Tag Schnitzel essen?“ Mault Fynn und Emma fällt die Kinnlade runter. Sie zupft an ihren Strapsen, schließt den Spitzen BH und greift sich ihren Mantel. „Dann geht das Schnitzel jemand anderen beglücken!“ Sie geht und ihr Ehemann starrt ihr perplex hinterher.
Emma jagt nach Liebe und Anerkennung. Ihr perfektes Leben zerbricht, als sie fremd geht. Mit ihrem neuen Lover beginnt eine ekstatische Hassliebe, die ihr den Wahn der sexuellen Hörigkeit schenkt. Wenn beseelte Liebe auf maßlose Gier trifft, kosten wir von der verbotenen Frucht der sexuellen Abhängigkeit.
Doch Sex ist nicht alles ...
Isabel Seifenstein, Schriftstellerin und esoterische Lebensberatung, plaudert aus dem Nähkästchen und lässt ihre Lebenserfahrung in diese zeitgenössische und spannende Lovestory fließen.

Über Isabel Seifenstein

Ich liebe spannende Romantik, die nicht vor der Schlafzimmertür endet und Zeitreisen in fantastische Welten. Meine Geschichten sind lebendige Beobachtungen der Realität und immer ein Teil aus meiner Wahrnehmung im Bereich der Lebensberatung. Der Mensch steht im Fokus durch sein spannendes Vermögen, mit der Kraft der Liebe über sich selber hinaus zu wachsen. In Krisensituationen hört die Seele mit den Spielen auf und schenkt uns schockierend ehrliche Lösungen unserer Konflikte.