Jan Gießmann: Der Orden der Geweihten

Geboren als Kämpferin.
Geschaffen, um Gerechtigkeit und Frieden zu wahren.
Ausgebildet vom legendärsten Kriegerbund der Geschichte: den Geweihten.
Nun scheint die Stunde gekommen, in der Elitekämpferin Cilana ihren Wert beweisen kann. Doch sie scheitert und bald findet sie sich in einem gnadenlosen Kampf auf Leben und Tod wieder.
Mit dem mysteriösen Waldläufer Tyrgarn und dem Schmied Drigorn stürzt sie sich in die Abgründe einer ganzen Gesellschaft und stellt sich einer Welt aus Gewalt, Gier und Intrigen.
Als Abtrünnige gebrandmarkt und erbarmungslos gejagt von den Häschern ihres eigenen Ordens, muss sie feststellen, dass Schwerter nicht die schärfsten Waffen sind!

Über Jan Gießmann

Jan Gießmann lebt jetzt mit seiner Partnerin Bella und Colli-Dackel-Mix Benny in Pinneberg. Sein Faible für Fantasy entdeckte er, als er im Urlaub das Buch „Die Orks“ las. Dies war der Beginn eigener Fantasy-Geschichten und mit 14 Jahren war sein erster Roman fertig. Diesen bekamen allerdings nur einige Freunde und Bekannte zu sehen. 2014 veröffentlichte er mit „Die Gespielin des Lichts“ die erste Episode seiner Geschichte rund um Cilana, die 2017 als vollwertiger Roman erscheint.