K.C. Zwilling: Pfaeux

Lila. So verfärben sich die Augen der fünfzehnjährigen Lia nach der Begegnung mit einem mysteriösen Vogel, dem Pfaeux, eine Mischung aus Phönix und Pfau. Dieser ist eines der sieben Lichttiere, die den Menschen die sieben Magien gebracht haben, von denen jede durch eine spezielle Augenfarbe gekennzeichnet ist. Doch bis zu diesem Zeitpunkt waren die Magien mehr als ein Jahrzehnt lang erloschen. Warum sind sie zurückgekehrt? Und was hat das alles mit dem Auftauchen des gefährlichen rotäugigen Mannes und seiner neuen, achten Magie zu tun? Zusammen mit dem silberäugigen Alois und seinem goldäugigen Bruder Ares beginnt Lia die Suche nach Antworten, die sie zu den Sitzen der Magien in verschiedene Länder führt.

Über K.C. Zwilling

K.C. Zwilling wurde 1999 in Südwestdeutschland geboren. Bereits als Kind liebte sie nichts mehr als die Magie der Wörter, die sich in Büchern findet. Geleitet von ihrer eigenen Fantasie griff sie immer öfter zu Stift und Papier, um ihre eigenen Ideen festzuhalten. Mit der Zeit wurde daraus die Geschichte „Pfaeux“, die sie unter einem Pseudonym veröffentlicht hat, in der Hoffnung auch andere zum Träumen zu bringen.