Marion Wolf: Hexenfasching

Die Weiberfastnacht naht und Großmutter ruft einen Hexenfasching aus, damit Holterdipolder auch mal unter die Leute kommt und nach Herzenslust tanzen kann. So einfach ist es aber nicht, sie reinzuschmuggeln und dann verräumt Wirt Wastl auch den Hexenbesen! Am Heimweg lässt die Hex alle Besen Gehsteige kehren, dann entführt sie die beschwipste Griselda ins Hexenhäuschen und lässt ihr akadakabra allerlei Gutes angedeihen. Pfiffikus macht sich Sorgen, ahnt aber, wo Grusl abgeblieben ist. Nur gut, dass der Christbaum noch nicht verfeuert ist...

Über Marion Wolf

*1950 in Ansbach, Abitur 1970, danach Studium der Medienpädagogik in München und Salzburg, NF Psychologie, Friedensforschung, prakt. Theologie, Sozialanthropologie, Germanistik, Filmseminar bei Jasny, Fernsehpraktikum beim BR, Autorin von Märchen, Lyrik, Kurzgeschichten, Dramen, Journalistin für Kultur und Wissenschaft, Hobby-Architektin, Stadtführerin in Straubing, seit Ende 2005 wohnhaft in Ostfriesland, neben der Gestaltung von Kinderbüchern Arbeit an Sachbüchern.