Nadja Roth: Märchenblut

„Was rumpelt und pumpelt in meinem Bauch herum? Ich meinte, es wären sechs Geißlein, so sind‘s lauter Wackerstein …“ Als die erste verstümmelte Frauenleiche im Schifferstädter Wald entdeckt wird, ahnen Hauptkommissarin Elli Werner und ihr Chef Thomas Brunner nicht, welches Grauen sie erwartet. Ein psychopathischer Serienmörder hat begonnen, Frauen auf bestialische Weise zu Tode zu quälen. Der Killer hinterlässt bei jedem Opfer ein Zitat aus den Märchen der Brüder Grimm. Noch während sie versuchen, ihn zu fassen, gerät auch Elli ins Fadenkreuz des Psychopathen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Er ist das Böse. Er ist der Rächer. Er ist voller Hass. Er kennt kein Erbarmen. Und er ist Elli näher, als sie es sich in ihren schlimmsten Fantasien ausmalen kann …

Über Nadja Roth

Ich wurde 1972 in Siegen, Nordrhein-Westfalen, geboren, seit vielen Jahren lebe ich mit meinem Mann und meinen beiden Töchtern in Speyer. Nach abgeschlossener Berufsausbildung arbeitete ich einige Jahre als Hörgeräteakustikerin in Mannheim. Als meine Töchter mich immer weniger benötigten, belegte ich einen Fernlehrgang für Autoren. Während dieses Lehrgangs entwickelte ich im Jahr 2012 die Idee für „Märchenblut“. Weitere Projekte sind in Planung!