Sandra Haussmann: Tagebuch ins Glück

Jenny, eine junge Konditorin, im 7.ten Monat schwanger, steht kurz vor der Hochzeit mit dem Vater ihres ungeborenen Kindes. Ist das wirklich schon die große Liebe? Wenn ja, warum fühlt sie sich zu Jens, ihrem Arbeitskollegen aus der Konditorei, so unglaublich hingezogen? Durch Zufall findet Jenny ein Tagebuch ihrer Großmutter, in das sie sich nach anfänglichem Zögern, fasziniert vertieft. Dabei erfährt sie, wie ihre Großmutter unglücklich in ihrem Alltag gefangen ist und einen Ausbruch aus dieser Selbstverständlichkeit wagt, der sie nach Arizona/USA in ein noch nie dagewesenes Gefühlschaos führt. Nach und nach erkennt Jenny Parallelen zwischen ihrer beiden Leben. Kann Jenny daraus für sich und ihre eigene Zukunft lernen?

Über Sandra Haussmann

Sandra Haussmann, 1970 geboren, wuchs in München auf. Nach einem technischen Hochschulabschluss arbeitete sie zunächst fast 20 Jahre als Dipl.-Ing. in der IT- und Automobilbranche, bevor sie 2008 ihre alte Liebe zum Schreiben wiederentdeckte. Berufsbegleitend absolvierte sie ein dreijähriges Fernstudium an der Hamburger Akademie mit dem Studiengang "Schule des Schreibens". Dabei entstanden die ersten Ideen zu ihrem Debüt-Roman "Tagebuch ins Glück".