Stephan Matos Camacho: Vom Träumen

Was geschieht mit uns, wenn wir träumen? Auf diese Frage, so alltäglich sie erscheint, hat die Wissenschaft bis heute keine schlüssige Antwort gefunden. Forscher messen, katalogisieren und analysieren elektrische Impulse und Trauminhalte, während Esoteriker versuchen, unseren Träumen versteckte Botschaften aus dem Unbewussten oder dem Jenseits zu entlocken. Doch was geschieht in einer Welt, in der es in Wahrheit viel einfacher ist? In der das Mysterium des Schlafes, das Geheimnis, letztlich jedem offen steht - und jedem gefährlich werden kann? Wen Realität und Traum verschwimmen ... Dies ist ein Auszug und enthält die ersten drei Kapitel.

Über Stephan Matos Camacho

Ein Mathematiker, der in seiner Freizeit gern der Ordnung und den Strukturen den Rücken kehrt, um seine dunklen Phantasie ein wenig intensiver zu beleuchten. Schon zu Schulzeiten schrieb er erste Gedichte und Kurzgeschichten, die dann auch ab und an ihren Weg in die ein oder andere Schülerzeitung fanden. Dank seiner Liebe zum Theaterspielen hat er dann auch schon mal kurze Szene oder kleine Sketsche, bis hin zu ganzen Krippenspielen verfasst. Erst während seines Studium fand er die Zeit, sich auch größeren Werken zuzuwenden. Bisher durften die aber nur seine engeren Freunde lesen....