Wolf Döhner: Die Tragfähigkeit des Scheins

Gibt es Zufälle und wenn ja, was machen sie mit uns? Wenn sich Zufälle häufen, sind es dann immer noch Zufälle?
Piet glaubt nicht an Zufälle. Er weiß aber auch nicht, warum er immer wieder auf seine Vergangenheit gestoßen wird und auf seine Biografie mit Luise, die vor vielen Jahren elend an MS gestorben ist. Er triff Gritt, Luises jüngere Schwester und verliebt sich in sie. Aber er hat auch eine heftige Romanze mit deren Tochter. Doch was ist Wirklichkeit, was nur Schein und Wunschdenken? Wie tragfähig ist der Schein, wenn er auf Realität stößt? Und wie tragfähig ist die Realität, wenn sie zum Schein wird?

Über Wolf Döhner

Angefangen hat alles mit dem Schreiben von Gedichten, wie es wohl vielen irgendwann in ihrem Leben ergeht.
Später stieß ich zu einer Revue-Theater-Gruppe, DIE ACHTLOSEN ( www.Theaterkeller-sha.de ), der ich noch heute angehöre. Die Lust an der Sprache und an eigenen Texten ließ und lässt mich seitdem nicht mehr los.
Das Ergebnis ist bisher eine Sammlung von Kurzgeschichten, Kindergeschichten und einigen Romanen und Erzählungen.
Diese sind teilweise oder auch ganz auf meiner Homepage nachzulesen.
www.ver-dichtungen.de .