Yvonne Kaeding: Ein Jahr in drei Tagen

Um ihre Ehe mit Simon wieder auf Kurs zu bringen, bucht Laura ein Krimiwochenende. Ein Rollenspiel mit fiktiver Leiche, acht Ermittlern und einem Mörder, ganz in der Nähe der Ostsee. Simon scheint das Wochenende in vollen Zügen zu genießen, für Laura dagegen entwickelt es sich mehr und mehr zu einem Alptraum. Da ist die attraktive Irin, die Simon schöne Augen macht. Da ist der verknackste Knöchel, der sie ans Haus fesselt und da ist ihre Rolle, die sie nicht spielen will. Während alle mit Eifer einen 'Mörder' suchen, beginnt für Laura eine Erinnerungsreise durch das zurückliegende Jahr. Hin- und hergeworfen zwischen den Ereignissen vor Ort und den Erlebnissen der letzten Monate, beginnt Laura zu kämpfen. Um Simon. Um ihre Ehe. Gegen die Last von Schuldgefühlen.

Über Yvonne Kaeding

Ich wurde 1974 geboren. Nach Schule, Abitur und Au-Pair-Aufenthalt in Irland studierte ich erst Sport und Deutsch auf Lehramt und wechselte später auf Soziale Verhaltens- und Erziehungswissenschaften. Seit 2008 schreibe ich Kurzgeschichten, von denen einige in Anthologien veröffentlicht wurden. „Ein Jahr in drei Tagen“ ist meine erste längere Erzählung. 2016 habe ich meinen zweiten Roman "Die Müdlis" (ein Gute-Nacht-Roman für Kinder) veröffentlicht.