Profilbild

Raya

Rolle:
Autor
Kenntnisse:
Coverdesign
Alter:
43
Mitglied seit:
18.01.2015

Mein Status

Die Arbeit am Manuskript meines neuen Romans habe ich gestern am 31.07.2017 abgeschlossen. Wenn es etwas taugt, werde ich es noch dieses Jahr veröffentlichen. Sein Titel ist SELTENE MÄDCHEN - DIE WAHRHAFTIGEN ERINNERUNGEN DES JONA BECK.

Über mich

Bisherige Projekte

AGNES BETET erzählt die Episode meines "Helden" Serenus in der psychiatrischen Klinik. Seine Begegnung mit Agnes ist schicksalhaft.

DIE EINE WAHRE LIEBE ist die Lebensgeschichte der Ich-Erzählerin Raya, die die eine wahre Liebe desselben Serenus war.

SERENUS enthält dessen Biographie von der Geburt bis vor seiner Begegnung mit Agnes.

Der erste Band handelt von der Suche nach Liebe und Intimität.   
Der zweite Band handelt von der Suche nach Sex und Lust.


https://www.neobooks.com/ebooks/raya-mann-serenus-ebook-neobooks-AVeeXA2vz5W64AJ33lId
 
https://www.neobooks.com/ebooks/raya-mann-die-eine-wahre-liebe-ebook-neobooks-AU2Hu_nxULNGIIT0Cz4t
 
https://www.neobooks.com/ebooks/raya-mann-agnes-betet-ebook-neobooks-41180

Motivation
Ich schreibe, weil ich die deutsche Sprache liebe. Ich lebe in der Welt, die ich erschaffe, mit meinen Figuren, denen ich Leben und Geschichte gebe.
Dialoge sind für mich das wichtigste Mittel, um Spannung zu erzeugen. Sie schaffen Intimität zwischen den Figuren und den Lesenden.

Literatur

Ich liebe Bücher, die mich traurig machen. Aufgewachsen bin ich mit den Schriftstellern meiner Grosseltern mütterlicherseits, also mit der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur: Christa Wolf, Doris Lessing, Heinrich Böll, Günther Grass, Siegfried Lenz, Wolfgang Borchert, Alfred Andersch, Martin Walser, Max Frisch. Meine heutigen Lieblingsautoren sind Elfriede Jelinek, Ian McEwan, John Irving und Haruki Murakami.

Über mich
Alles begann mit den Geisteswissenschaften. Ich hatte mir vorgenommen, für mein Studium möglichst viel zu lesen und möglichst wenig zu schreiben. Zudem wechselte ich dreimal die Uni. Nachdem ich die Philosophie mit der Politologie getauscht hatte, verirrte ich mich in die Psychologie. Doch dann führte mich meine Zweitsprache für ein Jahr nach Spanien und, zehn Jahre nach dem Abi, zu einem Master in Literatur und Linguistik. Gut Ding will Weile haben. Nach dem Studium wollte ich möglichst wenig lesen und möglichst viel schreiben. Das tat ich erst als Übersetzerin und Werbetexterin, dann als Ghostwriter in Wirtschaft und Politik. Ich schrieb Gedichte und Erzählungen, die allerdings nicht für die Veröffentlichung gedacht waren. Gesundheitliche Gründe zwangen mich, aus dem Berufsleben auszuscheiden. In der Klinik begegnete ich Agnes und Serenus, den Hauptfiguren meines ersten Romans AGNES BETET. Heute lebe ich in meiner Schweizer Geburtsstadt, ungebunden und ohne Kinder wie meine weiblichen Hauptfiguren. Da ich die Öffentlichkeit scheue, arbeite ich als Autorin und Selbstverlegerin unter einem Pseudonym.

Meine ebooks

Rezensionen von mir

Lieblings-ebooks