Jenny Karpe: Zwei Kontinente auf Reisen

Nominiert für den Deutschen Phantastik-Preis 2017 in der Kategorie »Bester Debütroman«

Auf einem Felsen mitten im Meer liegt Kiras und Aarons Heimat. Nichts geht hier mit rechten Dingen zu: Die Sterne bewegen sich nie, täglich bebt der Boden und die Bewohner leben in ständiger Angst, dass ihre Insel zerbricht.
Ausgerechnet die verfeindeten Völker Ruan und Amerika müssen sich dieses Stück Land teilen. Als sie eine Grenze ziehen, trennen sie auch die Freunde Kira und Aaron. Für die Rettung ihrer Heimat müssen die beiden alle Regeln brechen und eine Reise ins Ungewisse auf sich nehmen, von der jede Wiederkehr ausgeschlossen scheint.

Über Jenny Karpe

Jenny Karpe wurde 1996 in Bad Oeynhausen geboren. Derzeit studiert sie Medienproduktion und arbeitet bei einer regionalen Tageszeitung. Mit sechs Jahren schrieb sie erste Geschichten und mit zwölf ihren ersten Roman. Von niedlichen Gruseltexten über zeitreisende Delfine und majestätische Drachen gelangte sie schließlich ins Genre der Dystopien, Thriller und Fantasy, wo sie sich am liebsten austobt. »Zwei Kontinente auf Reisen« ist ihr Debütroman.