Jürgen Nottebaum: Soulac sur Mer - Banc des Olives

In Soulac sur Mer herrscht Aufregung. Nicht nur, dass der alljährliche, brisante Boulewettkampf zwischen Police Municipale und Gendarmerie Nationale an steht, nein, der pensionierte Kommissar Bréton findet zwischen den Bunkern am Strand eine Leiche und der junge Kollege Moulin hat es gleich mit zwei Leichen in einer Brandruine zu tun. Wird das zu einer Katastrophe für die nur 12 Wochen kurze Sommersaison? Bréton setzt bei der Aufklärung des Falles auf Bauchgefühl und Erfahrung, Moulin dagegen glaubt an die moderne Kriminaltechnik. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Todesfällen? Spielt das Schiffswrack auf der Banc des Olives eine Rolle? Führen Spuren zurück in die Zeit der Besatzung durch deutsche Truppen? Valérie, Inhaberin des Zeitungs- und Strandartikelladens neben der Kirche von l'Amélie wundert sich über einen Autofahrer und die kleine Ambre beobachtet auf dem Camping de l'Océan eine merkwürdige Person.

Über Jürgen Nottebaum

Jürgen Nottebaum, geb. 1948, studierte an der RWTH-Aachen Germanistik und Geographie. Seit 1966 bereist er die verschiedensten Regionen Frankreichs. Seit 1988 verbringt er regelmäßig den Sommerurlaub in Soulac sur Mer und hat dort im Laufe der Jahre Kontakt mit Einheimischen aufgebaut, wodurch er Zugang zu lokalen Hintergrundgeschichten erhielt.