Sharon Lee: Das zerrissene Bild

Der bekannte Motorsportler und Patron des Rennstalls, Dr. Jan Weinert, wurde tot in seinem Büro aufgefunden: Kopfschuss. War es Mord oder Selbstmord? Es geht um Geld, um einen Prototypen eines neuen Rennwagens und um eine zerrüttete Familie. Als dann die Tochter Weinert tot in ihrem Wagen aufgefunden wird, nimmt der Fall eine mysteriöse Wende.

Über Sharon Lee

Jahrgang 1974 Krimi-Autorin, Redaktionsverantwortung diverser Magazine und Guides, Projektleitung Werbung, PR Sharon Lee, geboren 1974, aus Pfäffikon / Zürich, Schweiz arbeitet in der Medien- und Kommunikationsbranche. „Wir sehen den Menschen immer nur bis vor den Kopf. Wirft man einen Blick hinter die Fassade, erkennt man rasch: Selbstsucht und Raffgier sind des Menschen stetige Begleiter. Wo die unterschiedlichen Begierden aufeinander treffen, entsteht Spannung. Der eine hat, was der andere will. Grenzen werden überschritten, Verbrechen geschehen. Hinter jedem Verbrechen steckt ein Mensch."