Stefan G. Rohr: Das Kontingent

Spannung, Abwechslung und ein waschechter Thriller. Was zunächst als unvorhergesehenes, fast harmloses Unterfangen beginnt, entfaltet sich zu einem ausgewachsenen Abenteuer inmitten internationaler Machenschaften. Erzählt an vielen Orten in Deutschland, dem Orient und Griechenland - dramatisch, mitreißend, aber auch wohltuend immer wieder mit feinem Humor unterlegt. Dieser gut verschachtelte Roman – mit seinen vielen sich nach und nach zu einem Ganzen zusammenfügenden Parallelgeschichten – bleibt stets abwechslungsreich und hält seine Leser dauerhaft in Atem.

Über Stefan G. Rohr

Stefan G. Rohr, Autor klassischer Belletristik; er greift gesellschaftliche Entwicklungen, Menschen und Typen, aber auch Schicksale auf, durchaus einmal mit Tiefensendung. Sein Erzählstil führt den Leser locker, schwere Kost übermittelt er spielerisch und mit Vorliebe auch mit satirischer Note. Er liebt die Spannungsbögen, ebenso wie die Überraschung und den unerwarteten Ausgang; unterhaltend, ans Herz gehend, stets aber mit einer guten Portion Humor. Autorenwebsite: www.belletristik.online