Profilbild

Claudia Schröder

Rolle:
Autor
Alter:
44
Mitglied seit:
28.10.2011

Mein Status

Nach langer Pause mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Eine Leseprobe. Ich bin noch dabei. Im Kopf ist die Geschichte fertig.

Über mich

Über mich
Wenn es sowas gäbe wie die anonymen Leseratten oder sowas, dann müsste ich mich wohl so vorstellen:Guten Tag, mein Name ist Claudia und ich bin eine Buchsüchtige.Aber da es so eine Vereinigung nicht gibt, muss ich mir irgendwie selber helfen. Denn ich glaube ich habe eine Sucht. Die Buchsucht.Es fing schon ganz früh an und hat mich für mein bisheriges Leben gezeichnet. Und ich glaube, dass ich echt mal drüber reden muss. Nur da es, wie schon erwähnt, keine Selbsthilfegruppen für sowas gibt, gründe ich mit diesem Blog meine eigene, höchst private und anonyme Selbsthilfegruppe. Dann muss ich wohl doch so starten:Guten Tag, mein Name ist Claudia und ich bin eine buchsüchtige.Mit neun Jahren begann mein Leidensweg, der Sumpf aus Gier und Wollust, aus Träumen und Hirngespinsten. Ich weiß es noch genau. Es war der Tag meiner Erstkommunion. Ich bekam viele Karten, Blumen und ein Buch. Das war der Anfang vom Ende:Trixie Belden Band 22 – Umweltsündern auf der Spur.Das hab ich gelesen und ich war begeistert. Damit meine ich jetzt nicht die Story des Buches, ich glaube die weiß ich nicht mehr. Nein, ich war von dem Feeling begeistert, dass ich während des Lesens erlebt habe. Es war irgendwie wie ein Rausch, ich bin abgetaucht in eine andere Welt und konnte alles andere um mich herum vergessen. Ich war nicht mehr Claudia, die kurz vorm Schlafen noch ihr Nachtlicht anhatte und im Bett mit dem Buch war. Nein, ich war Trixie und habe bei Nacht und Nebel die Missetaten der Umweltsünder aufgedeckt.Dieses Gefühl, ein Zustand zwischen Wachen und Schlafen hat mich so berührt und gefesselt, dass ich mehr davon wollte und mir täglich hole seitdem.Kein Buch ist vor mir sicher und es kribbelt immer in den Fingern wenn ich an einem Büchergeschäft vorbeikomme. Ein Tag für ein Buch, wenn ich den die Zeit hätte, wäre nichts. Im Urlaub schaffe ich das auch unter Umständen schon mal, wenn man mich in Ruhe lässt. Mein Papa sagte einmal zu mir, dass es ja krank sei, so schnell zu lesen. Und ich muss zugeben, er hat Recht, wenn man Sucht mit Krankheit gleichsetzt. Aber es ist eine gesunde Krankheit.

Ausbildung
Arzthelferin

Motivation
Ich möchte Spuren in der Zeit hinterlassen.

Bisherige Projekte
Ein Buch hab ich veröffentlicht, bei einem kleinen Verlag in Österrich. Es ist ein Szeneverlag, der vor allem Mangaleser ansprechen soll. Bestätigt hat mich ein Freund. Er liest eigentlich nie, ist so ein Computer-Mensch und programmiert von morgens bis abends. Doch obwohl mein Buch eher für Mädels ist, hat er es gelesen, komplett. Und er wartet auf die Fortsetzung.Ich will jetzt einfach wissen, was noch in mir steckt.http://www.nixenblut.eu/publikationen/damonisches-verlangen

Aktuelle Projekte
Ich arbeite im Moment an einem Buch, dass dem Fantasy-Genre zuzuordnen ist und eher junge Erwachsene ansprechen soll.Es soll um Thea gehen, die bei ihrer Oma aufwächst. Ihre Mutter verstarb kurz nach ihrer Geburt.. Dann findet sie durch Zufall das Tagebuch ihrer Mutter. Und sie erwährt unglaubliche Sachen, die ihr bisheriges Leben in Frage stellen.

Meine ebooks

Lieblings-User