Mila Brenner - "Boulder Lovestories"


Mila Brenner ist Self-Publisherin und seit Oktober 2015 Autorin im feelings-Programm von Droemer Knaur.


Seit wann schreibst du und in welchem Genre bist du unterwegs?

Mit dem Schreiben habe ich sehr früh begonnen. Bücher haben mich schon immer fasziniert und als Bücherwurm war lesen auch mein größtes Hobby. Bis dann mit 13 das Interesse dazu kam, sich selbst Geschichten zu überlegen. Als ich dann mit 14 eine Schreibmaschine auf einem dänischen Trödelmarkt (im Urlaub) ergatterte, gab es danach kein Halten mehr. 
Mit der Idee, Bücher zu veröffentlichen, habe ich mich allerdings erst nach dem Abitur und während meiner Studienzeit beschäftigt. Es hat dann noch ein paar Jahre gedauert und mehrere Anläufe gebraucht, bis ich dann endlich auch den Schritt gegangen bin.
Unterwegs bin ich im Bereich Liebesgeschichten, mit meiner "Boulder Lovestories Reihe" und im Genre Urban Fantasy mit meiner Reihe "Order of the Talamadre". 

Wann hast du deinen ersten Roman bei neobooks eingestellt? 

Mein erster Roman erschien im Februar 2015 bei Neobooks. Ich dachte mir, dass die Zeit um den Valentinstag herum ein idealer Zeitpunkt ist, um die romantische, märchenhafte Liebesgeschichte von Rina und Blair zu promoten. 

Wie hast du damals für deinen ersten Roman Marketing gemacht?

Als blutjunge Anfängerin ohne jegliche Erfahrung habe ich das gemacht, was mir als Bloggerin so in den Sinn kam. Was für Aktionen mir als Bloggerin Spaß machen, wenn ich auf der "lesenden" Seite stehe. 
Es gab also erstmal zur Erscheinung ein kleine Verlosung auf FB. Da habe ich das bei Createspace gedruckte Taschenbuch verlost. 
Außerdem gab es in Kooperation mit fünf Bloggerinnen eine Blogtour. Die Mädchen haben das Buch dazu nicht nur rezensiert, sondern den Lesern näher vorgestellt. Das hat mir und ihnen viel Spaß gemacht und kam auch bei den Bloglesern gut an. Kombiniert wurde die Blogtour natürlich mit einem Gewinnspiel. Dort gab es nicht nur das TB und eBook, sondern selbstgemachte Postkarten, Lesezeichen und Schmuck zu gewinnen. 
Bis heute halte ich an Blogtouren und kleinen Goodies fest. Ich finde es wichtig, dass es einen Bezug zum Buch gibt und mag es, wenn die Preise selbstgemacht und daher kleine Unikate sind. Außerdem kann ich auch Leserunden bei Lovelybooks sehr empfehlen. Der enge Kontakt und direkte Austausch mit den Lesern ist für beide Seiten immer wieder was ganz Besonderes und macht unheimlich viel Spaß.

Wie sind die Lektoren über neobooks auf dich aufmerksam geworden?

Ich war im April auf der Shortliste von Neobooks. Das hat mich damals völlig unerwartet getroffen und überrascht, denn ich hatte den Haken beim Scouting gar nicht gesetzt. Denn im Grunde war ich mir sicher, dass gerade in dem Bereich Liebesromane, eine Anfängerin wie ich, erstmal gar keine Chance hätte.
Umso größer war die Freude, als dann sehr bald schon eine positive Rückmeldung von Feelings eintraf und die Aufforderung an mich für Band 2 und Band 3 ein Expose herumzuschicken. 
Schon im Mai gab es dann die Vertragsunterzeichnung für die ersten drei Bände und ich war plötzlich Teil der Feelings-Family. Das war alles sehr aufregend und sehr spannend.

Welchen Tipp hast du für Autoren, die vom Lektorat entdeckt werden wollen?

Ich glaube daran, dass es wichtig ist, nicht die Erwartungen anderer erfüllen zu wollen. Es gibt bestimmt ganz viele gute Konzepte, die man befolgen kann, um schneller oder einfacher entdeckt zu werden. Zum Beispiel mit einer Story, die gerade das widerspiegelt, was angesagt ist und im Trend liegt. 
Doch ich glaube daran, dass es wichtiger ist, man selbst zu sein und zu schreiben, was aus einem heraus kommt. Wenn man mit seinen Geschichten andere berühren möchte, sollten sie aus dem Herzen kommen und Teil von einem sein. Sich zu verbiegen oder etwas zu sein, was man nicht ist, sollte nicht unbedingt der Weg zum Erfolg sein. 
Was dagegen immer hilfreich ist, ist ganz viel zu schreiben. Niemals aufzugeben. Sich Menschen zu suchen, die einen mit ihrer ehrlichen Meinung beim Schaffensprozess zur Seite stehen. Menschen, die einen unterstützen und auch mal andere Autoren ohne Neid und Scheu zu fragen, wenn man selbst bei etwas nicht weiter weiß. Und bei Rückschlägen nicht sofort verzweifeln, sondern aufstehen und weitermachen. Wenn Träume wahr werden sollen, muss man auch mit ganzem Herzen an sie glauben und sie mit aller Kraft verfolgen. 

Arbeitest du bereits an weiteren Projekten?

Gerade ist der vierte Band der "Boulder Lovestories" wieder bei Neobooks erschienen. Zum Buch wird es ja bald eine Leserunde bei Lovelybooks geben. Die Bewerbungsphase läuft bereits und ich freue mich schon sehr darauf, denn der enge Kontakt zu den Lesern ist einfach was ganz Besonderes für einen Autor. 
Des Weiteren soll im Juli/August die Fortsetzung zu "Talamadre - Gefährliches Spiel" erscheinen. Da bin ich gerade bei der Korrektur. Ich freu mich schon auf die Veröffentlichung, weil die Reihe ein neues Cover bekommt und ich schon sehr gespannt bin, wie es den Lesern gefällt. 
Außerdem schreibe ich natürlich am fünften Boulder Buch. Fans der Reihe fragen mich schon immer und warten bereits ungeduldig. Obwohl ich für die Reihe noch ein paar Bände vorgesehen habe, freue ich mich auch, wenn ich mich Ende des Jahres mit neuen Projekten beschäftigen kann, denn ich habe da noch so einige Ideen im Fantasy Bereich, die ich unbedingt verwirklichen möchte. Der Tag bräuchte noch mal 24 Stunden Schreibzeit extra, das wäre klasse :D

Dürfen wir mit diesen im Self-Publishing oder im Verlag rechnen?

Im Augenblick bin ich wieder als Self-Publisherin unterwegs. Ich freue mich darüber, denn es ist schon was ganz Besonderes am kompletten Schaffensprozess beteiligt zu sein. Ich bin zudem etwas freier in der Einteilung, wann welche Projekte veröffentlicht werden. Die Organisation liegt ganz bei mir und auch das gefällt mir gut, denn ich habe gerne alles unter Kontrolle. :D 
Außerdem fühle ich mich bei Neobooks pudelwohl. Die Plattform ist klasse, man bekommt schnell und immer gerne Hilfe bei Fragen und es gibt immer wieder tolle Aktionen, wie die Monatsfavoriten, Unterstützung bei Leserunden etc. 


     

Band 1-4 der Boulder Lovestories, inkl. Weihnachtsstory von Mila Brenner

 Hier geht es zu Mila Brenners neobooks-Profil!


Beginne deine eigene Erfolgsgeschichte!

Registriere dich und lade einfach und kostenlos dein Word-Dokument oder epub bei uns hoch.

Dir entstehen keine Kosten! Nutze jetzt die Möglichkeit, dein Buch zu verkaufen und gleichzeitig Lektoren auf dich aufmerksam zu machen.

Jetzt registrieren!